de

Fischrezepte

Wir sollten Fische wenigstens einmal, am besten zweimal in der Woche verzehren. Sie enthalten viele wertvolle Vitamine, vor allem Jod, Kalzium, Phosphor, Kalium und weitere.

Einen sehr wichtiger Bestandteil bilden vor allem die Omega-3-Fettsäuren, die der Körper nicht selbst produzieren kann, und deshalb müssen wir sie in der Nahrung einnehmen.



Oster-Raubwels mit Zwiebel

Zutaten:

  • 1 Raubwels
  • 1 kg gehackte Zwiebel
  • Salz und gemahlener Pfeffer
  • 2 Teelöffel Süßpaprika
  • 4 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel glattes Mehl
  • Saft aus ½ Zitrone
  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schneiden und in die Pfanne mit heißem Öl zufügen.
  2. Die Zwiebel ca. 10-15 Minuten auf mittlerer Flamme rösten, bis sie weich und durchsichtig ist, sie darf aber nicht braun werden.
  3. Salz, Paprika und Pfeffer zugeben.
  4. Eine tiefere Bratpfanne mit Öl einreiben und die Zwiebel hinein setzen.
  5. Den gesäuberten Fisch auf die Zwiebel legen.
  6. In kleiner Schüssel ½ Tasse Wasser mit Mehl und Zitronensaft verrühren und den Raubwels mit dieser Mischung übergießen.
  7. Etwa 1 Stunde im auf 180 °C vorgewärmten Offen braten.
  8. Wenn die Zwiebel beginnt trocken zu sein, ein paar Esslöffel Wasser zugeben.
  9. Zum Schluss den Raubwels mit gehackter Petersilie bestreuen.
  10. Mit frischem Brot oder gekochten Kartoffeln servieren.

Irische Fischsuppe Chowder

Zutaten:·
  • Butter
  • Olivenöl
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • 200 ml Milch
  • Sahne
  • Glattes Mehl
  • 250 g Afrikanischer Raubwels
  • Wurzelgemüse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Fein gehackte Zwiebel, Knoblauch und Gemüse im Öl mit Butter rösten. Das Mehl zuschütten, mit Wasser übergießen und 5 Minuten langsam kochen lassen.
  2. Die Milch und Sahne zugeben und 10 Minuten kochen lassen.
  3. Für letzte 5 Minuten im Voraus gesalzene Fischfleischstücke zugeben.
  4. Danach nach eigenem Geschmack abschmecken.


Afrikanischer Raubwels mit Butter

Zutaten:

  • 4 Raubwels-Filets
  • 3 Esslöffel Butter
  • Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Filets salzen, mit Pfeffer und Kümmel würzen.
  2. Die Butter in der Pfanne schmelzen lassen und den Fisch darin langsam anbraten.
  3. Den Raubwels mit Kartoffelpüree servieren.



Afrikanischer Raubwels mit Brokkoli-Püree

Zutaten:
  • 400 - 500 g Afrikanischer Raubwels
  • 2 Teelöffel Senf
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1,5 Esslöffel Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Süßpaprika
  • Kümmel

Püree:

  • 5 größere Kartoffeln
  • 250 g Brokkoli
  • Butter
  • Milch

Zubereitung:

  1. Senf, Öl, durchgepressten Knoblauch, Teelöffel Süßpaprika, 1/4 Teelöffel gemahlenen Kümmel und Pfeffer nach Geschmack mischen.
  2. Das Filet in 4 Teile schneiden, salzen, in Marinade wälzen und in der Schüssel noch eine Stunde ruhen und den Geschmack aufnehmen lassen.
  3. Den Ofen auf 180°C erhitzen.
  4. Die Bratpfanne leicht mit Olivenöl einreiben, Fischstücke hereinlegen und 25-30 Minuten braten lassen.
  5. Kartoffeln im Salzwasser kochen lassen, währen des Kochens Brokkoli zugeben. Es macht nichts, wenn das Brokkoli zerkocht.
  6. Die Milch für das Püree erwärmen.
  7. Die Kartoffeln und Brokkoli abseihen, Kartoffeln mit einem Stampfer zerstampfen, Butter und Brokkoli zugeben und gemeinsam zerstampfen. Heiße Milch nach und nach zufügen und in die angeforderte Dichte rühren.

Beefsteak Tatar von Raubwels

Zutaten:
  • 1 kg Raubwels
  • 4 Eigelbe
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebel
  • Hochwertiges Olivenöl
  • Scharfer Ketchup
  • Worcestersauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Brot für Röstbrote
  • Öl

Zubereitung:

  1. Den Raubwels mit dem Messer in feine Stücke schnitzeln.
  2. Gepressten Knoblauch, Eigelbe, Ketchup, Worcestersauce, fein gehackte Zwiebel und Salz mit Pfeffer zugeben.
  3. Alles sorgfältig anrühren, hochwertiges Olivenöl und je nach Geschmack gegebenenfalls weitere Zutaten zugeben. Alles nochmals gründlich verrühren.
  4. Aufgestrichen auf den mit Knoblauch eingeriebenen Röstbroten servieren.

Raubwels in Teig mit Kräutermayonnaise

Zutaten:
  • 700 g Afrikanischer Raubwels
  • 180 g glattes Mehl + Mehl für Mehlieren des Fischfleisches
  • 150 ml Bier
  • 100 ml Wasser
  • 1 Eigelb
  • 2 Eiweiße
  • Öl zum Frittieren
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Zitrone

Für die Mayonnaise:

  • Ei
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Petersilie
  • Sauergurke
  • Feiner Senf
  • Saure Sahne

Zubereitung:

  1. Die Zutaten für die Mayonnaise nach und nach in angeführter Reihenfolge verrühren. Die Menge der Sahne nach eigener gewünschter Dichte der Mayonnaise zugeben. Gut kühlen lassen.
  2. Alle Teig-Zutaten außer Eiweiße verrühren und zu einem glatten Teig abschlagen.
  3. Die Eiweiße steif schlagen, direkt vom Frittieren in den Teig einrühren.
  4. Den Afrikanischen Raubwels abtrocknen, in dünne Scheiben schneiden und leicht im glatten Mehl wälzen.
  5. Danach die Fritteuse erhitzen, die Fischstücke im Teig eintauchen und kräftig braten.
  6. Auf einer Papierserviette abtropfen lassen und mit Gemüsebeilage jeder Art oder mit einem Salat oder Gebäck servieren.

Afrikanischer Raubwels mit Bratkartoffeln

Zutaten:

  • 1 Filet vom Afrikanischen Raubwels
  • Olivenöl
  • Salz
  • Frisches Oregano
  • Kräuter der Provence
  • Kartoffeln

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen, waschen und kleine Einschnitte bis zu ca. ¾ ihrer Höhe machen. Die Kartoffeln salzen und mit Kräutern der Provence würzen.
  2. Den Ofen auf 140 Grad erhitzen und die Kartoffeln 60 - 90 Minuten braten.
  3. Die Pfanne mit etwas Olivenöl beträufeln und den Fisch kräftig braten. Von jeder Seite max. 5 Minuten braten.
  4. Zum Schluss den Fisch leicht salzen. Mit frischem Oregano und gebratenen Kartoffeln servieren.

Gegrillter Raubwels mit Kümmel

Zutaten:

  • Ganzer Kümmel
  • Zitrone
  • Olivenöl
  • Raubwels-Filets
  • Salz
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Gereinigte Fischfilets in Scheiben schneiden. Salzen, mit Pfeffer bestreuen und mit Zitronensaft aus gepresster Zitrone beträufeln. Eine halbe Stunde kühl liegen lassen.
  2. Die Fische in ein mit Öl eingeriebene Kuchenblech legen. Mit Kümmel würzen, mit Olivenöl beträufeln.
  3. Auf erhitzen Grill oder in erwärmten Ofen legen. Ca. 15 Minuten grillen.
  4. Gegrillte Raubwelse mit gehacktem Schnittlauch verzieren. Mit Kopfsalat und gebratenen Kartoffeln mit Zwiebel servieren.

Raubwels mit Curry und Käse

Zutaten:

  • Raubwels-Filets
  • Salz
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Curry
  • Semmelmehl
  • Käse
  • Kräuter

Zubereitung:

  1. Die Filets salzen, eine Seite mit Curry würzen, die andere Seite des Raubwelses mit Knoblauch und Kräuter bestreuen.
  2. Den Käse reiben und mit hausgemachtem Semmelmehl mischen, die Filets in der Mischung wälzen.
  3. Die Pfanne erhitzen, etwas Olivenöl zufügen und Filets braten.
  4. Mit Kartoffeln, übergossen mit Butter und gehackter Petersilie, oder mit Pommes-Frites servieren.



Fischsuppe mit Kartoffeln

Zutaten:

  • Sellerie
  • 2 Karotten
  • 2 Petersilien
  • Ein Stück Lauch
  • 30 g Butter
  • 1 Kartoffel
  • 100 g Raubwels
  • 2 Esslöffel glattes Mehl

Zubereitung:

  1. Die Gemüse und Kartoffeln mit Öl und Butter rösten. Das Mehl zuschütten, mit Wasser übergießen und 5 Minuten langsam kochen lassen.
  2. Die Brühe nachgießen und 10 Minuten kochen lassen.
  3. Für letzte 5 Minuten im Voraus gesalzene Fischfleischstücke zugeben.
  4. Danach nach eigenem Geschmack abschmecken.